8 Vorteile, die Du hast, wenn Du Dich chic machst

8 Vorteile, die Du hast, wenn Du Dich chic machst

Ziehst Du Dich bewusst an, oder ist es Dir eigentlich relativ egal, was für Kleidung Du trägst? Und wieso ist es überhaupt wichtig, wie wir aussehen und ob wir gut angezogen sind?  

Vielleicht denkst Du ja, dass das Aussehen völlig überbewertet wird und wir uns lieber auf innere Werte konzentrieren sollten. Natürlich sind innere Werte extrem wichtig und bereichern uns selbst und unser Umfeld.  
Aber ganz ehrlich – niemand sieht von außen auf den ersten Blick, was für ein toller und liebenswerter Mensch Du bist.  

Und warum sollten wir nicht unser Äußeres dafür nutzen um uns auch gleich auf den ersten Blick von unserer besten Seite zu zeigen, auszudrücken wer wir sind und wie wir wahrgenommen werden möchten? 

Klingt vielleicht erstmal seltsam, aber ich möchte einfach nur Deine Aufmerksamkeit darauf lenken, was Du mit Deinem Aussehen und dadurch, wie Du Dich gibst und präsentierst bei anderen und bei Dir selbst auslöst.  
“Dress for Success” ist nämlich mehr als nur eine Phrase, deshalb will ich Dir heute mal zeigen, was hinter diesem Satz steckt. 

Also nochmal: Nur dadurch, dass Du Dich auf eine bestimmte Art kleidest kommunizierst Du nämlich bereits mit anderen – mit Leuten, die Dich auf der Straße sehen oder Dich irgendwo treffen. Und das ohne auch nur ein Wort zu sagen.  

Durch Dein Outfit kannst Du Dich selbst ausdrücken und zeigen, als was für eine Frau Du gesehen werden willst. 

Wir können also beispielsweise unsere Einzigartigkeit, unsere Persönlichkeit und unseren persönlichen Stil in unserem Erscheinungsbild ausdrücken. Oder wir können uns auch aussuchen uns so zu kleiden, dass wir in der Masse bloß nicht auffallen. Da spricht auch nichts dagegen, wenn wir einen schlechten Tag haben und bloß nicht mit irgendjemand reden wollen. 

Aber wenn wir über den Einfluss Bescheid wissen, den unser Äußeres und unsere Kleidung haben kann, können wir uns auch bewusst aussuchen, heute mal was Schickes anzuziehen. Du kannst wählen, ob Du zum Beispiel heute erfolgreich wirken möchtest, ob Du fit und sportlich aussehen willst, oder ausdrücken, dass Du warmherzig, liebevoll und fürsorglich bist. Vielleicht möchtest Du auch kommunizieren das Dir die Meinung anderer egal ist oder dass Dir die Welt heute mal den Buckel runterrutschen kann. Deine Kleidung und wie Du auftrittst, hat immer eine Aussage. Wenn Du das weißt, kannst Du Dich bewusst entscheiden, was Du sagen willst. 

Deshalb hier nochmal 8 Punkte, um klarzustellen, was Dein äußeres Erscheinungsbild auf der sozialen Ebene und im Umgang mit anderen für Dich tun kann: 

1 Deine Kleidung kann Geschichten erzählen 

Manche Kleidungsstücke haben die Kraft, besonders stark zu kommunizieren und sofort ein inneres Bild bei uns heraufzubeschwören, was wir dann mit dem Träger des Kleidungsstücks verknüpfen. 

Denk zum Beispiel mal an einen Umhang – wenn jemand in einem Film besonders enganliegende Klamotten plus einen Umhang trägt, ist er in den meisten Fällen ein Superheld. Und wenn Du als Kind Comics gelesen hast oder entsprechende Filme kennst, dann verknüpfst Du diese Silhouette mit dem Begriff Superheld. 

Genauso gibt es in unserer Geschichte bestimmte Merkmale an Kleidungsstücken und Accessoires, die über Jahrhunderte die Funktion hatten, Status oder Macht zu symbolisieren. 

Es gibt noch weitaus mehr Beispiele, in denen das persönliche Image von der symbolischen Bedeutung von Kleidungsstücken beeinflusst wird. In meinem alten Blogbeitrag über die Kraft des Stils – wie Kleidung Dein Unterbewusstsein beeinflusst hatte ich zum Beispiel schon über den weißen Kittel berichtet. Wenn man einen trägt agiert man nicht nur selber anders, sondern wird auch von anderen Menschen als kompetenter und eventuell sogar intelligenter eingeschätzt. 

Aber mal ein allgemeineres Beispiel: unsere Kleidung kann zum Beispiel etwas über unser Arbeitsumfeld verraten. 
Trägst Du Bürokleidung oder robuste Arbeitskleidung, ist Deine Kleidung konservativ oder sehr kreativ? Sagt Deine Kleidung, dass Du eine Praktikantin bist (denk mal an den Film der Teufel trägt Prada), oder auf der Karriereleiter ganz oben angelangt bist?  
 
Ob Du in der Kreativbranche bist oder in einer Bank arbeitest, was Du verdienst – dies alles sind Dinge, die Deine Kleidung und Dein Erscheinungsbild verraten können, ohne dass Du selbst auch nur einmal den Mund aufgemacht hast. 

Wenn Du Dir aber dessen bewusst bist, was Deine Kleidung sagt, kannst Du die Geschichten, die Dein Outfit über Dich erzählt selbst beeinflussen, indem Du Dich bewusst kleidest. 

2 Dein Aussehen beeinflusst die Art wie Du von anderen gesehen und wahrgenommen wirst

Was wir tragen und wie wir aussehen spricht also zu anderen Leuten. Wie es so schön heißt: man kann nicht nicht kommunizieren. Wir alle werden so wahrgenommen und eingeschätzt, wie wir uns selbst nach außen präsentieren. Es ist sehr wichtig, dass Du Dir darüber im Klaren bist.  
Menschen werten, sie sehen einen an und ziehen Schlussfolgerungen. Das ist ganz normal und menschlich. Wenn Dir klar ist, dass Du mit Deinem Aussehen eine stumme Botschaft sendest, kannst Du ganz bewusst wählen, welche Art von Botschaft Du senden möchtest. 

Von dieser Botschaft hängt auch ab, wie andere auf Dich reagieren. Möchtest Du als eine Frau wahrgenommen werden, die professionell und kompetent ist? Oder möchtest Du als Person gesehen werden, mit der man gut auskommen und Spaß haben kann? Zieh Dich einfach entsprechend an. Und denk dran, Du kannst auch im Beruf das eine Anziehen und in der Freizeit das andere oder beides kombinieren. 

3 Der erste Eindruck 

Vielleicht gefällt es Dir nicht, und es ist auch nicht besonders nett, aber wir als Menschen ziehen ständig Schlussfolgerungen und urteilen auf einer bewussten oder mehr noch unbewussten Ebene über andere. 

Wir als Menschen bilden uns einen unbewussten ersten Eindruck und ein erstes Urteil über andere in den ersten paar Sekunden, in denen wir jemanden sehen, meistens ohne dass überhaupt ein Wort gewechselt wurde. Ja, auch Du und ich tun das bei anderen Menschen auch. Das ist ein Teil der menschlichen Natur. 

Die gute Nachricht ist, Du hast es selbst in der Hand einen positiven Eindruck zu machen und kannst so die Art wie Du von anderen wahrgenommen wirst positiv beeinflussen. 

Also, warum nicht die Möglichkeit nutzen, einen guten ersten Eindruck zu machen? 

4 Ein positives äußeres Erscheinungsbild zeigt, dass Du Dich selbst wertschätzt 

Es ist ein Ausdruck von einem guten Selbstwertgefühl und Selbstrespekt, sich zu pflegen und ordentlich (oder vielleicht sogar schicker) anzuziehen. Denn es zeigt, dass Du Dich selbst wichtig genug nimmst um die Zeit zu investieren gut auszusehen. Und das merkt nicht nur Deine eigene Psyche, das merken auch Deine Mitmenschen. 

Denn wenn wir uns selbst etwas wert sind, werden wir auch von anderen besser behandelt. 

5 Gut angezogen sein zeigt Wertschätzung anderen gegenüber 

Wenn Du ein paar Jahrzehnte zurückdenkst, war es damals üblich, im Büro einen Anzug oder ein Kostüm zu tragen, oder sich einfach was Hübsches anzuziehen, wenn man das Haus verließ. Sogar zuhause zog man sich meistens ordentlich an (es sei denn man war krank).
Wenn ich mich heute umschaue, stelle ich oft fest das viele Leute durch die Gegend laufen, als hätten sie sich gar keine Gedanken gemacht. Viele tragen Sportklamotten, Jogginghosen und zuhause meist auch nur Schlabberlook. Sogar im Theater oder im Ballett habe ich schon Leute mit kaputten Jeans und schlabbrigen T-Shirts gesehen. 
Ehrlich gesagt, ich persönlich finde das ein bisschen traurig. 

Bequemlichkeit ist ja total okay, aber wenn man sich nicht mal zu besonderen Anlässen die Mühe macht, sich ein bisschen schick zu machen, dann hat das auch irgendwie die Aussage “Dieser Anlass ist es mir nicht wert mir Gedanken zu machen”. 

Angeblich hat schon Coco Chanel gesagt: „Gut gekleidet sein ist eine wundervolle Art der Höflichkeit“. Es zeugt von Deiner Wertschätzung anderen Menschen gegenüber, wenn Du Dich gut anziehst. Und wäre es nicht wünschenswert, wenn wir alle etwas besser miteinander umgehen würden?  

Um nochmal auf das Beispiel mit dem Theater zurückzukommen: Wenn man sich also etwas schicker macht um ins Theater zu gehen, dann zeigt das Wertschätzung für den besonderen Anlass, die anderen Besucher und nicht zuletzt auch für die Schauspieler und Angestellten, die sich bemühen, die Aufführung jeden Abend zu etwas Besonderem zu machen. 

6 Du bist auf alles vorbereitet 

Wenn Du Dich morgens bewusst um Deine Körperpflege kümmerst, Deine Kleidung aussuchst und vielleicht (wenn Du es magst) etwas MakeUp auflegst, bist Du für alles gerüstet, was am Tag so passieren kann. Denn Du kannst nie wissen, was das Leben für Dich bereithält.  
Und wenn Du ähnlich tickst wie ich, dann möchtest alleine schon deshalb halbwegs ordentlich aussehen, weil Du Dich dann einfach besser fühlst. 

Wenn Du Dich also schon morgens für ein ansprechendes Erscheinungsbild entscheidest, hast Du eine Sorge weniger, falls irgendjemand vorbeikommt oder etwas passiert wofür Du spontan aus dem Haus musst, denn Du bist schon fertig. Oder wenn spontan ein Meeting angesetzt wird, obwohl Du dachtest, Du hättest heute einen ruhigen Tag am Schreibtisch oder Du plötzlich zu einem Kunden musst, bist Du vorbereitet. Indem Du Dich bewusst um Dich selbst gekümmert hast, hast Du Dich schon morgens mental darauf eingestellt, im Laufe des Tages für alles gerüstet zu sein. 

Damit komme ich auch direkt zum nächsten Punkt. 

7 Du kannst Gelegenheiten nutzen

Wenn wir gut angezogen und auf alle Eventualitäten vorbereitet sind, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass wir Chancen ergreifen, die sich uns spontan bieten, z.B. wenn wir Leute treffen. Vielleicht kennst Du das Gefühl –Du wolltest nur mal schnell im Schlabberlook und mit messy hair zum Supermarkt flitzen, und dann siehst Du jemanden, den Du kennst. Das ist mir früher manchmal passiert. Da gehen dann die Alarmglocken an, nach dem Motto – „Oh nein, hoffentlich sieht derjenige mich jetzt nicht“ oder „Ausgerechnet jetzt, was denkt der/die wohl jetzt von mir“ oder ähnliches. Schön, wenn wir in solchen Momenten dann genug Selbstbewusstsein haben um da drüber zu stehen, aber wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, wären wir wohl lieber besser vorbereitet gewesen. 

Es ist einfacher, schon gleich was anziehen in dem Du Dich gleichzeitig wohl und trotzdem vorzeigbar fühlst. Dann kannst Du auch spontan mit der Bekannten nach dem Einkauf noch Kaffee trinken gehen.  

8 Gut angezogen sein kann Deine Wirkung und Autorität verstärken 

Wenn Du, Deinem persönlichen Stil entsprechend, gepflegt und chic aussiehst, kann das Deine Wirkung auch sofort verstärken, denn die meisten Menschen nehmen einen dann ernster und hören einem aufmerksamer zu.  

Wenn Du ansprechend aussiehst, dann trauen andere Menschen Dir mehr zu. Es gibt einige Studien, die bestätigen, dass Leute annehmen, das man vertrauenswürdiger, verlässlicher und klüger ist, und sogar das man einen hohen IQ hat, nur weil man ein gepflegtes Erscheinungsbild hat oder gut gekleidet ist. 

Das ist nicht immer fair. Auch ich kenne viele tolle und sehr intelligente Menschen, die nicht viel Wert auf Äußerlichkeiten legen. Aber wir als Menschen neigen nun mal dazu, jemanden mehr Fähigkeiten zuzusprechen, wenn derjenige ansprechend aussieht. 

Du siehst also, etwas mehr Zeit ins eigene Aussehen zu investieren kann einen großen Unterschied machen. Wenn wir uns nur etwas mehr Gedanken über unsere äußere Erscheinung machen, können wir auf einfachem Weg unsere Kontakte mit anderen angenehmer gestalten und die Art verbessern wie andere uns wahrnehmen und mit uns umgehen. Und das hat auch wiederum Auswirkungen darauf, wie wir uns fühlen und wie wir letztendlich unser Leben gestalten, 

Wie ist das bei Dir, was für positive Erfahrungen hast Du persönlich schon gemacht, wenn Du mehr auf Dein Äußeres geachtet hast? Oder gehört das für Dich auch schon selbstverständlich dazu? 
Schreib mir gerne in den Kommentaren. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.