Neuanfänge

Neuanfänge

Manchmal braucht man einfach Veränderung.

Seinen Blickwinkel ändern, sich neu ausrichten, ein paar Stellschrauben in seinem Leben (oder wie bei mir momentan, in meinem Business) justieren und nochmal etwas Neues beginnen.

Veränderungen können manchmal Angst machen, aber sie tun uns gut. Denn Veränderung bedeutet immer auch Wachstum.

Denk doch mal an eine Raupe, die zu einem Schmetterling wird. Oder an ein Samenkorn, das zu einer schöne Blume heranwächst.

Neuanfänge sind daher nicht immer angenehm. Veränderungsprozesse können schmerzhaft sein, sie können uns Angst machen. Wer möchte schon gerne freiwillg unangenehme Gefühle haben? 
Wir Menschen sind darauf gepolt, Leid, Schmerzen und oder Dinge, die uns unangenehm sind zu vermeiden und wir suchen den Komfort und die Bequemlichkeit von Altbekanntem. Wir bleiben deshalb oft in unserer Komfortzone.

Ironischerweise hält uns das oft in einem Leben gefangen, das uns nicht wirklich glücklich macht. Wir träumen von einem schöneren, besseren Leben, vielleicht von mehr Geld auf dem Konto, von einem liebevollen Partner, von einer größeren Wohnung oder einem anderen Job. 

Aber wir trauen uns oft nicht heraus aus unserer Komfortzone, aus Verhaltensmustern oder einem Umfeld das wir kennen – „da draußen“ könnte es ja unangenehmer oder sogar gefährlich sein.

Wenn wir uns verändern oder etwas Neues beginnen, dann fehlt und vielleicht die Sicherheit, die uns unser altbekanntes Leben bietet. Und oft scheint es da bequemer zu sein, einfach bei dem zu bleiben, was wir schon kennen, auch wenn wir damit (seien wir mal ehrlich) in unserem Inneren unzufrieden sind.

Ich kenne das nur zu gut von mir selbst. Ich war in meinem Leben schon öfter an dem Punkt, wo ich entscheiden musste:

– Bleibe ich wo ich bin, auch wenn ich unzufrieden oder unglücklich bin? 

– Oder will ich meine Träume verfolgen, meine Ziele erreichen und bin dafür bereit, den Schritt ins Ungewisse zu gehen und eine Veränderung einzuläuten?

Ich habe mich (zugegebenermaßen manchmal erst nach langen inneren Konflikten) eigentlich immer für Variante 2 entschieden. Ich habe meine Komfortzone verlassen, hatte dabei auch Ängste und Unsicherheiten, aber was dabei herauskam, war immer ein Schritt in die richtige Richtung.

Um nochmal auf die Beispiele mit Raupe und Samenkorn zurückzukommen: Die Raupe verpuppt sich in ihrem Kokon, das Samenkorn liegt in der Erde. Beide verbringen erstmal eine Weile in der Dunkelheit, bevor das neue, schöne Ergebnis sichtbar wird.

Im Dunkeln sein und noch nicht absehen können, was die Zukunft bringt, natürlich ist das beängstigend. Klar hast Du dann Gefühle, die erstmal nicht so toll sind.
Aber ganz ehrlich, wenn Du Träume hast und Dein bestes Leben leben willst, dann ist es das wert, sich eine Zeit lang mit unangenehmen Gefühlen und „Wachstumsschmerzen“ auseinanderzusetzen. 

Es gibt den schönen Satz „Feel the fear and do it anyway.“ – Du musst bereit sein, Dich Deinen unangenehmen, beänstigenden oder  negativen Gefühlen zu stellen, damit Du wachsen kannst.

Ich beginne heute auch einen neuen Abschnitt. Ein neuer Name, ein neuer Blog. Chic Good Life. 

Denn ich möchte wenn ich irgendwann alt bin einmal sagen können, das ich ein wunderbares, gutes Leben hatte. Ich möchte zur besten Version von mir selbst werden, innerlich und äußerlich. Und ich möchte Dich einladen, mich auf meinem Weg zu begleiten.

Denn auch ich habe noch viele Ziele. Eines davon ist, Frauen zu inspirieren, das Beste aus sich selbst und aus ihrem Leben zu machen. Und zwar nicht nur bei meiner Tätigkeit als Coach und Stylistin in meinem Beratungsraum hinter verschlossenen Türen. Nein, auch hier im Internet möchte ich möglichst viele Frauen erreichen und ihnen Mut machen.

In diesem Blog möchte ich Dir Impulse geben, wie Du Dich selbst weiterentwickeln und für Dich ein großartiges Leben gestalten kannst, ich möchte Dir persönliche Einblicke geben und meine Erfahrungen mit Dir teilen.
In Zukunft möchte ich hier verschiedene Themen einbringen, die für mich alle zu einem chic good life dazugehören: Stil & Styling, positives Selbstbild, Selbstliebe, Genuss und Tipps wie Du Dein Leben mit mehr Leichtigkeit und Lebensfreude gestalten kannst.
Damit Du auch schon was zu lesen hast, bevor es hier richtig losgeht, findest Du in den Kategorien im Menü schon ein paar Artikel von meinen alten Webseiten.

Ich würde mich freuen, wenn Du mitkommst auf die Reise zu einem chic good life.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.